+31 (0)76 5872218          [email protected]

Bliss Mobile in Sibirien

Im Aug 2016 starten zwei Bliss Mobile zu einer Expedition in das Ural-Gebirge.

Nach 5.400 Km Anreise ist der Ausgangspunkt, das Städtchen im Südosten des Uralgebirges erreicht. Auf dem Weg dorthin überqueren wir auch die Grenze Europas und reisen nach Asien ein.

Jetzt geht es nur noch sehr langsam vorwärts, die Gegend östlich des Urals ist ein einziges grosses Sumpfgebiet. Wir müssen Bäume fällen und auch Brücken bauen. Schon seit Jahren sind hier keine Fahrzeuge mehr entlang gefahren.

Schweres Gerät zum Bergen der Fahrzeuge haben wir nicht dabei, und so müssen wir auch immer wieder umkehren und einen neue Wege suchen. Ein echtes Abenteuer im menschenleeren Sibirien. Immer wieder müssen wir uns gegenseitig abschleppen. Das ist auch der Grund weshalb diese Tour nur mit einem Fahrzeug viel zu gefährlich ist.

Wir haben die Umrundung des Uralgebirges nicht geschafft, sind aber sicher, das kaum ein anderes Expeditionswohnmobil so weit bisher gekommen ist.

Und wir kommen wieder, keine Frage.