+31 (0)76 5872218          [email protected]

Blissful Life! Das Leben genießen!

Wir lieben die Bliss Mobil Community! In dieser Gemeinschaft von Gleichgesinnten treffen sich Reisende mit den unterschiedlichsten Motiven und Reiseplänen.

Innerhalb der Bliss Mobil Community ist eine besondere Gruppe entstanden, die ihr Zuhause und ihr Leben komplett auf ein langfristiges Wohnen und Reisen in ihrem Bliss-Mobil umgestellt haben. Für Hans und Thea hat dieses neue Leben vor 3 Jahren begonnen und seither reisen und leben sie permanent in Ihrem Bliss Mobil. In diesem Artikel erfahren wir wie alles begann:

Das Fahrzeug:

Unser Bliss Mobil Expeditionsfahrzeug besteht aus einem Mercedes-Benz 1120AF (vormaliges Feuerwehrauto) mit einem langen Radstand und einer 13 Fuß Bliss Mobil-Unit. Der Aufbau wurde zunächst weiter hinten montiert und aufgrund des Radstandes entstand hierdurch extra Platz zwischen dem Fahrerhaus und der Unit. Natürlich wurde dieser Zwischenraum ausgenutzt indem modifizierte Aufbewahrungsboxen auf dem LKW-Chassis befestigt wurden: Eine Box war für unseren Hund und die andere für zusätzliches Gepäck. Der extra Gepäck-Stauraum wurde jedoch schnell in eine Souvenir-Aufbewahrungsbox um gezaubert. Das Besondere am Bliss Mobil-Konzept ist die „Mobilität“ des Aufbaus. Die 13 Fuß Unit konnte einfach demontiert und auf dem vorderen Teil des Chassis wieder befestigt werden. Hierdurch entstand ausreichend Platz an der Rückseite des Aufbaus, den das Team von Bliss Mobil für die Montage einer große Bliss Mobil Garage verwenden konnte – für noch mehr Stauraum!

Unterwegs – von Europa Richtung Afrika

Nach der Auslieferung unseres Bliss Mobil Expeditionsfahrzeug im Jahr 2018 wollten wir unser neues mobiles Zuhause erst richtig kennenlernen, bevor wir zu unseren Expeditionen aufbrachen. Unser erstes Ziel war der Nordosten Deutschlands und diese Region erwies sich als idealer „Spielplatz“, um das leistungsstarke und mehr als komplette Expeditionsfahrzeug zu testen.

In Deutschland verblieben wir auf Campingplätzen und Bauernhöfen, wo wir die Unit aufladen, Wasser nachfüllen und die Abwassertanks entleeren konnten. Wir hatten ausreichend Zeit und Möglichkeit um uns an unser neues Zuhause zu gewöhnen.

Nach diesem erfolgreichen Trip konnten wir endlich mit den Vorbereitungen für unsere Abenteuerreise von den Niederlanden nach Marokko und danach quer durch den afrikanischen Kontinent nach Ghana beginnen. Die meisten Länder hatten wir bereits bereist (jedoch nicht in einem Expeditions-LKW) und unser Ziel war es darum die Route neu zu definieren und die Autobahn weitgehend zu vermeiden. Mit der Unterstützung des iOverlander-Apps haben wir einige wunderschöne Gebiete entdeckt, wo wir oftmals Gleichgesinnten begegneten oder auch anderen Leuten, die den nomadischen Lebensstil auch schätzten und unterstützten.

Unterstützung 24/7

Das spezielle Customer Portal von Bliss Mobil hat uns bei unseren ersten Reisen sehr geholfen. Wir konnten jederzeit auf die Online-User Manuals zurückgreifen und die Beantwortung unserer Fragen wurde mithilfe der Service-Tickets gut dokumentiert und beantwortet. Während der Bürozeiten war der Kundenservice leicht erreichbar und die Abwicklung des Ersatzteilversandes erfolgte schnell! Auch Tipps von anderen Reisenden in der Bliss Mobil-Community waren eine große Unterstützung abseits der befahrenen Wege.

Im nächsten Artikel werden wir von ihren Abenteuern in Afrika berichten: von Marokko und der West-Sahara, Mauretanien, Nord- und Süd Senegal, Gambia, Guinea-Bissau, der Elfenbeinküste bis nach Ghana.

Wir sind für Sie da.

Für mehr Information und/oder Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.